.

Jeanneau Sun Odyssey 32

Jeanneau Sun Odyssey 32

Der Riss der Jeanneau Sun Odyssey 32

Riss der Jeanneau Sun Odyssey 32

Dieses Jahr hatten wir ein Boot der Firma www.astarea-yachting.com mit dem Namen Tina.

Die Tina ist eine 9 Jahre alte Jeanneau Sun Odyssey 32 und machte auf den ersten Blick einen guten Eindruck. Die Kojen, Toiletten, Waschraum und Küche waren in einem gutem Zustand. An Bord war alles, was benötigt wird: Fender, Leinen, Bordwerkzeug, Notanker usw. Bei genauerer Überprüfung kamen dann doch ein paar Mängel hervor. Der Sicherheitsschalter am Gasherd ließ sich nicht abstellen, so dass immer wenn der Gashahn offen war, Gas ausstömen konnte. Das war auf die Schnelle auch nicht zu reparieren. Also zum Essen ausgehen und nichts kochen! In der Bilge befand sich ca. 8cm hoch Seewasser, was sich zwar Abpumpen ließ, aber immer wieder hinein kam. Der Motor der Yacht war komlett neu, aber im Leerlauf mit zu niedriger Drehzahl eingestellt, so dass es bei Vorwärts- und Rückwärtsfahrt eine gewisse Zeit dauerte, bis die gewünschte Leistung kam. Nach zwei Tagen hatte man sich daran gewöhnt. Beim Aufrollen der Segel war die Fock ok, aber das Rollgroß war nicht sauber eingewickelt und konnte nur mit großem Aufwand aus dem Mast geholt werden, weiter wurde dann noch ein Riss im Segel festgestellt. Das Segel wurde demoniert und dann in Milna neu gesetzt. Als Ausgleich bekamen wir einen Aussenborder für das Dingi, was sich aber in einem luftlosen sich selbstzerlegenden Zustand befand, auch dieses wurde in Milna gegen ein Neues ausgetauscht.

Das Segelverhalten der Tina war gut, sie war problemlos zu händeln. Das laufende Gut war ok, ohne Beanstandung. Trotz der gelisteten Punkte hatten wir einen gelungenen Segelurlaub. Das Serviceteam von Astarea Yachting war freundlich und sehr hilfsbereit.

 

Powered by Papoo 2016
179255 Besucher